Cross-SM Regensdorf

Nach zwei Jahren Coronabedingter Unterbruch wurde die Crosssaison wieder traditionell mit der Schweizermeisterschaft beendet. Shirin Kerber durfte sich bei den U18W als Siegerin feiern, Sven Marti erreichte bei den Masters den zweiten Rang.

Schön zu sehen dass die Cross-SM endlich wieder statt finden konnte. Das Glück nicht auf ihrer Seite hatten Florian Lussy und Rahel Blättler, welche auf einen Start verzichten mussten. Florian, nach einer Operation am Fuss nun wieder verletzungsfrei unterwegs und erst kürzlich aus dem Trainingslager aus Tenero zurückgekehrt, erkrankte ein paar Tage vor der SM und musste kurzfristig auf den Start verzichten. Für Rahel sind seit ihrer Lungenentzündung vom letzten Dezember weiterhin keine schnellen Trainings geschweige denn Wettkämpfe möglich, so musste auch sie schmerzhaft auf den Start verzichten.

Shirin Kerber kennt ihre stärkste Gegnerinn nur zu gut. Mitte Februar beim Cross in Luzern musste Shirin Danika nach Rennhälfte ziehen lassen und sich mit Rang zwei begnügen. Das soll ihr an der Schweizermeisterschaft nicht mehr passieren. In einem schnellen Rennen, diesmal über 4km, sicherte sich Shirin souverän den Sieg mit 4 Sekunden Vorsprung. In der gleichen Kategorie lief Ranja Bodenmüller auf den 30 Rang.

Bei den U16W zeigte Vanessa Feierabend ein sehr gutes Rennen. Konkurrentinnen welche beim Cross in Luzern zum Teil noch klar vor ihr rangiert waren distanzierte sie an der SM deutlich. So durfte sie sich in einem sehr engem Rennen über den tollen 8. Rang freuen.

Abschliessen vermochte Sven Marti das gute Teamergebnis. Mit dem zweiten Rang bei den Masters verfehlte er den Sieg nur gerade um 2 Sekunden.

Herzliche Gratulation allen Läuferinnen und Läufer!

Rangliste


Sponsoren