Eröffnungsmeeting Cham 28. April 2018

Ein Erfahrungsbericht von André Briker

Um 11:00 Uhr fuhren Alessia Sandionigi, Nino Baumgartner, meine Mutter und ich mit dem Auto in den Kanton Zug. Nach einer halbstündigen Fahrt, waren wir in Cham an der Sportanlage angekommen und sahen wir bereits Jonas Fischer und Mario Bünter unter einem Baum sitzen. Als wir angekommen sind, waren Julia Niederberger und Tina Baumgartner bereits am Weitsprung dran. Wir schauten ihnen ein bisschen zu. Schlussendlich wurde Julia mit einer Weite von 5.10m Sechste und Tina mit einer Weite von 5.11m Fünfte.

Ein wenig später gingen Alessia, Nino und ich für den 80m-Sprint einlaufen. Alessia musste etwas früher zurückjoggen, weil sie bereits um 12:45 Uhr den Start hatte. Nino und ich liefen noch etwas ein, machten noch ein paar Steigerungsläufe und gingen anschliessend auch zurück. Wir liefen auf einem Weg im Wald ein. Während Jonas gemütlich auf einem Stuhl, den Nino mitgebracht hatte, sass, ging für Alessia der Start los. Sie rannte zum ersten Mal an einem Wettkampf 80m und wurde in ihrer Serie mit einer Zeit von 11.15s hervorragende Zweite. Ich hatte mit Nino den Start des Sprints eine Viertelstunde später. Um 13:00 Uhr war es dann für mich und Nino auch so weit. Wir waren sogar in derselben Serie. In unserer Serie konnte sich Nino den guten zweiten Platz mit einer Zeit von 10.74s ergattern und ich wurde mit der Zeit 11.21s Dritter.

Um 13:15 Uhr war Tina Baumgartner mit dem 100m-Sprint an der Reihe. Sie wurde in ihrer Serie hervorragende Erste mit einer Zeit von 12.95s. Danach war Jonas mit dem Speerwurf an der Reihe. Er ging gemeinsam mit Mario (unserem Leiter) zur Speerwurfanlage. Er warf sich ein bisschen ein und dann ging es los. Er hatte insgesamt sechs Versuche und warf den 600g schweren Speer 26.07m weit. Um 13:45 Uhr hatten Cedric Achermann und Simon Fischer Kugelstossen. Simon stiess die Kugel 11.12m weit und wurde damit Fünfter. Cedric stiess die 5kg schwere Kugel 11.36m weit, womit er Vierter wurde. Ebenfalls um 13:45 Uhr hatte Julia Niederberger den 100m-Sprint, wo sie hervorragende Erste gemeinsam mit Géraldine Ruckstuhl wurde (12.36s).

Nun machten Jonas, Nino und ich eine Pause im Schatten unter dem Baum. Während wir uns im Schatten ausruhten, ging um 14:30 Uhr für Simon Fischer und Cedric Achermann der Hochsprung los. Cedric erreichte 1.55m und sicherte sich damit den achten Platz. Simon übersprang ebenfalls 1.55m und holte sich damit den sechsten Platz. Um 15:00 Uhr ging es dann für Jonas und mich mit dem Hochsprung weiter. Ich startete mit einer Höhe von 1.20m und Jonas hatte die Starthöhe 1.30m. Jonas und ich konnten uns ohne einen Fehlsprung bis zu 1.45m nach vorne kämpfen. Bei mir war es bereits eine PB (persönliche Bestleistung). Ab 1.45m ging es dann mit 3er-Schritten weiter. Bei 1.48 hatte ich es beim ersten Mal nicht geschafft, genauso wie Jonas. Aber im zweiten Versuch ging es dann bei Jonas und mir auf und wir schafften es. Ab 1.51m wurde es dann aber eher kritischer, zumindest bei mir. Ich schaffte es beim ersten Versuch nicht. Beim zweiten Anlauf kam ich drüber, die Stange wackelte etwa drei Sekunden, fiel dann aber tatsächlich noch runter. Beim dritten Versuch kam ich dann mit meinem Arm an der Stange an und es war dann für mich bei 1.51m Endstation. Trotzdem habe ich meine PB um 8cm verbessern können, was mich natürlich erfreut hat und für mich den vierten Platz bedeutete. Jonas schaffte sogar noch 1.54m. Bei 1.57m war dann aber auch bei ihm Endstation. Auch er konnte seine PB verbessern und wurde Dritter.

Ebenfalls um 15:00 Uhr hatte Alessia den Weitsprung. Ihr bester Sprung ging 4.55m weit, womit sie Sechste wurde. Nach dem Hochsprung ging es dann für mich beim Kugelstossen direkt um 15:30 Uhr weiter. Da habe ich gemeinsam mit Nino die 4kg schwere Kugel gestossen. Ich stiess zum ersten Mal an einem Wettkampf mit einer 4kg schweren Kugel. Nino kam auf hervorragende 11.28m, was für ihn eine PB war. Bei mir lief es leider nicht so gut. Genau um 16:00 Uhr ging es für Simon Fischer weiter mit dem Speerwurf. Er hatte 6 Versuche. Sein bester Versuch ging 41.46m weit, was für ihn den vierten Platz bedeutete.

Um 16:10 gingen Nino, Jonas und ich gemeinsam mit Mario zur Weitsprunganlage. Dort startete für uns die letzte Disziplin. Cedric Achermann hatte auf der anderen Anlage ebenfalls Weitsprung. Nachdem wir uns eingesprungen haben, ging es los. Wir hatten sechs Sprünge zur Verfügung. Jonas war im Nachteil, weil die Sohle seines Nagelschuhes kaputt war und ihm das Bein schmerzte. Darum musste er ohne Nagelschuhe zurechtkommen. Für mich und Jonas war das der erste Wettkampf im Weitsprung, wo man auf dem Balken und nicht mehr in der Zone abspringen muss. Mein erster Sprung war recht gut und ich sprang 4.80m weit. Ninos erster Sprung war ebenfalls sehr gut und er sprang über 5m (5.02m) weit. Nach sechs anstrengenden Sprüngen, war das Eröffnungsmeeting in Cham für uns vorbei. Ninos bester Sprung war 5.16m, was für ihn eine PB war. Er wurde mit diesem Resultat sogar Erster. Mein weitester Sprung war 4.81m weit, womit ich Sechster wurde. Cedric schaffte gute 5.39m, was ihn zum zweiten Platz brachte. Jonas sprang immerhin 4.35m weit.

Ein wenig später hatte Tina Baumgartner den 300m-Sprint. Sie wurde in ihrer Serie erste mit einer Zeit von 41.81s, was für sie eine PB war. Um 17:05 Uhr hatte Julia Niederberger noch den 300m-Sprint. Dort wurde sie in ihrer Serie ebenfalls erste mit einer Zeit von 40.32s. Schlussendlich gingen wir alle wieder nach Hause. Es war ein schöner, sonniger und heisser Tag.

Link zur Rangliste


Sponsoren