Go In 6 Weeks

Die bekannte Laufserie „Go in 6 Weeks“ ist im Frühjahr der Pandemie zum Opfer gefallen. Umso erfreulicher ist, dass die Veranstalter diese im Herbst nun nachholen konnten. Auf sechs darauffolgenden Mittwochabenden wurden fünf Wettkämpfe an unterschiedlichen Orten, Strecken und Höhenprofilen ausgetragen. Auf eine Einzelgesamtwertung wurde dieses Jahr verzichtet, die LA Nidwalden holte sich jedoch in der Teamwertung den 2. Schlussrang.

Gleich am ersten Lauf in Sursee konnte sowohl Sven Marti als auch Barbara Jurt den Hauptlauf über 10.3km gewinnen. Dank dem dritten Läufer der LA Nidwalden, Dani Blättler, wurde auch gleich den ersten Rang in der Teamwertung übernommen.

Die Zweite Etappe führte auf den Zugerberg, die LäueferInnen hatten also einige Höhenmeter zu überwinden. Maths Fanger, der sich umso wohler fühlt desto steiler das Gelände ist, ersetzte Sven, der diese Woche nicht starten konnte. Barbara lief erneut ein starkes Rennen und wurde hinter der Gettnauerinn Flavia Stutz zweite, Dani rundete das Teamergebnis ab. Dennoch konnte der erste Rang in der Teamwertung nicht verteidigt werden.

Auf den nächsten Etappen zeigte sich die LA Nidwalden jeweils stark. Sven und Barbara gewannen nochmals je eine Etappe und konnten sich jeweils noch über einen zweiten Rang freuen. Dani und Remo Blättler ergänzten die guten Teamleistungen jeweils. Die Hypothek auf die Gettnauer konnte jedoch nicht mehr wettgemacht werden.

Auf die schwierige letzte Etappe, bei der die LäuferInnen erst bei Dunkelheit im Ziel eintrafen, verzichtete Sven (nur wenige Tage später lief er und Barbara die Halbmarathon-SM). Remo, Dani und Barbara konnten den zweiten Rang in der Teamwertung auch ohne Sven klar verteidigen und freuten sich nach zum Teil langer Wettkampfpause wieder einmal Wettkampfluft zu schnuppern.

Link zur Rangliste: https://trackmaxx.ch/results/?race=goin20-5


Sponsoren