Hallenwettkämpfe Januar & Februar

Insgesamt neun Athletinnen und Athleten der LA Nidwalden nahmen an den diesjährigen Hallenwettkämpfen teil. Meetings fanden in Zürich (12.1.), St. Gallen (20.1.) und Magglingen (26./27.1. und 2./3.2.) statt.

Für die Jüngsten (Nora, Selina und Michelle) der Trainingsgruppe von Thomi Rymann waren es die ersten Hallenwettkämpfe in ihrer jungen Karriere. Es ging vor allem darum, Erfahrungen zu sammeln und Limiten für die Teilnahme an der Hallen-SM zu erreichen.

Nora Baumgartner(Jg. 05, Kategorie U16) verbesserte ihre 60 m-PB um 16 Hundertstel und erreichte mit 8.42 Sekunden die SM-Limite (8.45 Sek.). Bei ihren ersten 60 m Hürden-Rennen steigerte sie sich von Rennen zu Rennen und lief mit 10.08 Sekunden nur 8 Hundertstel an der Limite vorbei. Ebenfalls als neue Disziplin entdeckte sie den 400 m-Lauf, wo sie in St. Gallen mit einer Zeit von 65.35 Sekunden ins Ziel lief. Beim Kugelstossen konnte sich Nora stetig verbessern und erreichte mit 8.07 m eine neue PB. Der Weitsprung, bei welchem ab U16 vom Balken gemessen wird, klappte mit 4.62 m noch nicht wie gewünscht, dafür aber der Hochsprung umso mehr. Nora übersprang 1.55 m und steigerte ihre PB damit um ganze 10 cm. Aktuell steht sie in der Schweizer U16-Bestenliste mit zwei anderen Athletinnen auf dem 5. Rang.

Selina Odermatt (Jg. 05, Kategorie U16) verbesserte sich über 60 m auf 8.42 Sekunden, womit sie ebenfalls die SM-Limite erreichte. Eine PB um mehr als 70 cm erreichte sie beim Kugelstossen, wo die 3 kg-Kugel auf 8.87 m flog, worüber sie sich sehr freuen durfte. Bei ihr lief es im Weitsprung mit 4.71 m schon ziemlich gut. Beim Saisonauftakt in Zürich übersprang Selina im Hochsprung mit 1.50 m genau die Limite für die Hallen-SM, womit sie bei der Schweizer U16-Bestenliste auf Rang 13 steht. Selina darf somit an der SM über 60 m und beim Hochsprung starten.

Michelle Liem(Jg. 05, Kategorie U16) zeigte einmal mehr, dass sie im Sprint mit den Besten mithalten kann. Mit einer super Zeit von 8.12 Sekunden steht sie in der Schweizer Bestenliste an 13. Position. Auch über die 60 m Hürden verbesserte sie sich auf eine tolle Zeit von 9.38 Sekunden, mit welcher sie es an der SM sicher weit schaffen kann. Beim Weitsprung, wo sie 4.47 m sprang, passte noch nicht ganz alles zusammen. Eine grosse Überraschung zeigte sie dafür aber im Hochsprung. Michelle steigerte ihre PB um über 25 cm auf 1.46 m und durfte sich über diese Leistung sehr freuen.

Nicole Niederberger(Jg. 03, Kategorie U18) startete in Magglingen zu ihrem ersten 800 m-Lauf überhaupt. Auf den ersten zwei Runden konnte sie gut mit der Spitze mitlaufen, musste dann allerdings etwas Tempo herausnehmen. Nicole lief mit einer Zeit von 2:30.18 ins Ziel. Mit dieser Zeit war sie etwas überrascht, denn für sie fühlte sich der Lauf nicht so gut an. Nicole wird an der Nachwuchs-SM über die längere Distanz, die 1000 m an den Start gehen, da es dort keinen 800 m-Lauf geben wird.

Simon Fischer (Jg. 02, Kategorie U18)war in Magglingen über die 60 m Hürden anzutreffen. Den Vorlauf meisterte er mit einer neuen PB von 9.02 Sekunden. Im Final steigerte er sich noch einmal und erreichte eine Zeit von 8.95 Sekunden. Dies bedeutet für Simon eine Steigerung um 28 Hundertstel im Vergleich zum letzten Jahr. Der SM-Limitenwert liegt bei 9.30 Sekunden, welchen er somit souverän gemeistert hat.

Tina Baumgartner(Jg. 01, Kategorie U20) startete bei den U20 erstmals über die höheren Hürden, welche sie von Rennen zu Rennen schneller übersprintete und mit einer Zeit von 9.36 Sekunden ins Ziel kam. Dafür kam sie über 60 m nicht richtig auf Touren. Über die zwei Bahnrunden (400 m) steigerte sie sich im Vergleich zur letzten Hallensaison mit 57.14 Sekunden um über 1.2 Sekunden. In der Schweizer U20-Bestenliste steht sie damit an fünfter Stelle. Die schwächste Disziplin, das Kugelstossen (4 kg) lief mit 8.67 m nicht wie gewünscht. Im Weitsprung passte der Anlauf noch nicht und nebst vielen ungültigen Versuchen landete Tina bei 5.25 m. Die übersprungenen 1.60 m im Hochsprung waren sicher noch nicht optimal, aber es fehlen nur kleine Details, damit sie wieder höhere Höhen überspringen kann. 

Nino Portmann(Jg. 2000, Kategorie U20) steigerte seine 60 m-Zeit vom letzten Jahr um fünf Hundertstel auf 7.27 Sekunden. Noch besser lief es über die Hürdendistanz, wo sich Nino um fast drei Zehntel auf 8.34 Sekunden verbessern konnte. Im Weitsprung sprang er 6.57 m, wobei da noch viel Luft nach oben ist. Beim Stabhochsprung in Magglingen übersprang Nino die 4.10 m, womit er sehr zufrieden sein durfte.

Julia Niederberger (Jg. 2000, Kategorie U20) sprintete dieses Jahr in der Halle über 60 m drei Mal unter 8 Sekunden. Bei ihrem besten Lauf stoppte die Uhr bei 7.94 Sekunden, was für sie eine neue Indoor-PB bedeutete. Knapp über 25 Sekunden (25.09 Sek.) brauchte Julia für eine Bahnrunde (200 m). Besonders über 400 m konnte sie ihr grosses Potential zeigen. Mit einer Zeit von 56.52 Sekunden steht sie aktuell auf Platz drei der Schweizer U20-Bestenliste. Der Weitsprung in Zürich und St. Gallen klappte nicht wunschgemäss, darum konzentrierte sie sich bei den weiteren Meetings auf die Läufe.

Ramon Christen(Jg. 1997, Kategorie U23) absolvierte nach längerer Zeit wieder einen Wettkampf. Für ihn war es vor allem eine Standortbestimmung. Mit einer Zeit von 1:58.91 Min./Sek. Über 800 m in St. Gallen und 2:34.83 Min./Sek. über 1000 m in Magglingen durfte er sehr zufrieden sein.

Da Tina, Julia und Nino mehrere Limiten erreicht haben, werden sie sich entscheiden müssen, in welchen Disziplinen sie an der SM teilnehmen möchten.

Tina Baumgartner


Sponsoren