ILV – Event in Luzern

Erfolgreiches Wochende an der Innerschweizermeisterschaft in Luzern.

Anlässlich des ILV Event in Luzern konnte die LA-Nidwalden 43 Medaillen von 20 verschiedenen Athletinnen und Athleten gewinnen. Sehr erfreulich ist die Bandbreite der Kategorien und Disziplinen welche Medaillen gewonnen werden konnten.
Aus Nidwaldner Sicht am erfolgreichsten war Cedric Achermann mit 4 Goldmedaillen und 2 Silbermedaillen.
Allen Athletinnen und Athleten herzliche Gratulation!
 

Samstag:

Der Samstag am ILV in Luzern war ein sehr erfolgreicher Tag.
Bei Weitsprung u18m erreichte Cedric Achermann mit einer Bestleistung eine Weite von 6.03m und erreichte somit den 3. Rang. Auch Simon Fischer schaffte mit 5.76m eine neue Bestleistung und erreichte den 5. Rang. Nino Baumgartner schaffte mit ebenfalls sehr guten 5.36m den 10. Rang.
Bei Speer startete Cedric ebenfalls und erreichte mit 43.49m den 2. Platz wieder mit einer Bestleistung. Simon kam mit einer Saisonbestleistung von 40.13m auf den 5. Platz. In Hochsprung u16m nahmen André Briker und die Brüder Elias + Jonas Fischer teil. Jonas erreichte den 5. Platz mit einer Höhe von 1.55m, Andre und Elias schafften beide eine Höhe von 1.50m und kamen auf den 6. + 7. Platz.
Beim Weitsprung erreichte André den 7., sowie Elias den 11. Rang.
Bei der Disziplin Kugel erreichten Jonas Fischer und Jonas Gauch eine neue PB mit 9.79m (6. Rang) bzw. 8.39m (11. Rang).
Bei den u14m schaffte Tom Scheuber im 600m ebenfalls eine PB und absolvierte die Strecke in 1:51:07min. Beim Hochsprung erreichten auch Sven Rymann (1.35m, 5. Rang) und Tom Scheuber (1.30m, 8. Rang) eine PB. Weiter ging es mit Diskus. Dort schaffte Tim Jakob mit 28.81m den 4. Rang.
Bei den u12m startete Niklas Christen und schaffte im 600m mit 1:51:92min ebenfalls eine PB und sicherte sich so den 1. Rang.
Auch die Mädchen hatte einen sehr erfolgreichen Tag.
Bei den u16w erreichte Michelle Liem im 80m mit einer Zeit von 10:50 den 3. Rang. Im 600m schafften Nora Baumgartner mit 1:41:62 (1. Rang) und Elena Christen 1:50:19 (5. Rang) eine neue PB. Auch im Weitsprung siegte Nora Baumgartner (5.01m, PB). Selina Odermatt erreichte mit 4.65m den 7. Rang und Michelle Liem mit 4.24m den 21. Rang. Selina Odermatt belegt beim Diskus mit 23.47m den 5. Rang und beim Speer mit 20.31m den 19. Rang. Auch Nora Baumgartner schaffte beim Speer mit 23.88m den 12. Rang und eine neue PB.
Bei den u14w schaffte Alessia Coelho mit 1:54:39 im 600m eine neue PB und erreichte somit den 3. Rang. Auch im Diskus konnte sie sich mit 15.77m die Bronzemedaille sichern. Beim Hochsprung erreichte Elisabetta Soldo mit 1.50m den verdienten 1. Rang.
In der Kategorie Wom startete Tina Baumgartner im 400m Hürden und sicherte sich mit 61.83 klar den Sieg. Im Weitsprung schaffte sie mit 5.42m den 6. Rang, sowie Sarina Widmer mit einer PB von 4.53m den 10. Rang.
Als letzte Disziplin für diesen Tag schaffte Tina Baumgartner mit einer erneuten PB von 31.33m im Speer den guten 4. Rang.
 

Sonntag:

Es war ein guter Tag für die meisten Athleten um tolle Leistungen zu bringen, das Wetter und die Temperaturen passten sich sehr gut an und die Sonne schien den ganzen Tag lang. Bei den u18m startete über 110m Hürden Cedric Achermann er erreichte das Ziel mit einer Zeit von 16.33 s und wurde 4. Auf der Hochsprunganlage befand sich sein Cousin Simon Fischer ebenfalls u18 und verbesserte sich im Hochsprung mit einer Höhe von 1.76, mit seiner tollen Leistung schaffte er es auf den 2. Platz und in der Schweizerbestenliste bringt ihn sein Resultat auf den 18. Platz. Für die beiden Athleten ging es weiter mit dem Stabhochsprung Cedric erreichte mit 3.40 m eine neue Bestleistung und wurde 2. Simon war nicht viel schlechter und übersprang die Höhe von 3.20 m und wurde 3., auch er machte eine neue Bestleistung. Beim Kugelstossen u18m starteten Nino Baumgartner, Simon Fischer und Cedric Achermann. Cederic stiess die Kugel 12.04 m weit und erreichte den 1. Platz, Simon stiess sie auf 11.84 m und wurde 2. und Nino stiess die 5 Kilogramm schwere Kugel auf 11.40 m und wurde 3. Diskus lief bei Cedric und Simon auch sehr gut, sie wurden 1. und 2. Beim Stabhochsprung u16m waren Jonas Fischer und Andre Briker am Start, Jonas wurde 2. und Andre 4. Mit einer Weite von 30.53 (PB) wurde Jonas Fischer 3. Beim Speerwurf u16m startete Jonas Gauch er wurde 7. mit einer Weite von 24.49 m (PB). Bei den 60 m Final schaffte es Sven Rymann er wurde 8. mit einer Zeit von 9.04. Tom Scheuber und Sven Rymann nahmen an den Weitsprung u14m teil, Sven wurde 6. und Tom 16. Der einzige wo beim Kugelstossen u14m startete war Tim Jakob er wurde 4. und machte eine neue Bestleistung von 9.88 m. Ebenfalls startete er beim Speerwurf und wurde auch 4. mit einer Weite von 34.52 m. Vierte und Fünfte wurden Selina Odermatt und Nora Baumgartner beim Kugelstossen u16w, Selina machte eine Bestleistung mit einer Weite von 9.29 m. Beim 60 m Final u14w schafften es Marilou Krienbühl und Elisabetta Soldo. Marilou wurde 3. Mit einer tollen Zeit von 8.49 s und Elisabetta wurde 1. sie lief die 60 m ebenfalls mit einer tollen Zeit von 8.12 s. Beim 2000 m startete Ranja Bodenmüller sie wurde 2. mit einer schnellen Zeit von 7:45:88. Im 60 m Hürde Final wurde Marilou 2. mit einer Zeit von 10.65 s (PB), 7. wurde Rohrer Enya mit einer Zeit von 11.10 s. Weitsprung u14w lief nicht bei allen gleich gut. Elisabetta Soldo wurde zwar 1. mit einer Weite von 4.97 m und konnte sich leider gar nicht zufriedengeben, Marilou Krienbühl wurde 3. und machte eine Bestleistung mit einer Weite von 4.57 m. Enya Rohrer wurde 4. und war auch nicht unbedingt überglücklich mit ihrem Resultat, sie sprang eine Weite von 4.48 m. Beim Speerwurf u14w startete Enya Rohrer sie wurde 5. mit einer Weite von 22.81 m. Niklas Christen wurde 5. beim 60 m u12m mit einer Zeit von 9.10 s. Bei den Frauen 1500 m waren 3 Athletinnen von der LA Nidwalden am Start, nämlich Marlena Jurt, Anna Jurt und Samira Odermatt. Erste wurde Marlena mit einer Zeit von 4:53:05, zweite wurde ihre Schwester Anna mit einer Zeit von 5:00:53 und dritte wurde Samira mit einer Zeit von 5:49:76. Tina Baumgartner wurde beim 100 m Hürden 3. sie lief mit einer Zeit von 15.40 s ins Ziel. Ebenfalls 3. wurde sie im Hochsprung, sie übersprang die Höhe 1.56 m. Widmer Sarina wurde 5. beim Stabhochsprung, sie schaffte es auf 2.00 m. Emma Meissner nahm beim Kugelstossen u18w teil, sie wurde 6. mit einer weite von 10.56 m. Michelle Liem startete beim Final von den 80 m Hürden, sie wurde 1. mit einer neuen Bestleistung von 12.48 s. Den Hochsprung bei den u16w gewann Nora Baumgartner mit einer Höhe von 1.60 m, Selina erreichte den 3. Platz mit einer Höhe von 1.48 m. Beim Sprintfinal u12w wurde Seraina Liem 3. mit einer Zeit von 9.17 s. Auch beim Hürdenlauf erreichte sie den 3. Platz mit einer Zeit von 11.46 s. Aline Rymann stiess die Kugel auf 5.32 m und wurde bei den u12w 3. im Kugelstossen.
Herzliche Gratulation an allen Athleten und Athletinnen für die tollen Leistungen:)

Alessia Coelho und Elisabetta Soldo

Rangliste


Sponsoren