Kantonewettkampf

Am 14. August 2022 fand in Montreux der Kantonewettkampf für die Kategorien U14 und U16 statt. Der Vergleichswettkampf wurde dieses Jahr zwischen den Leichtathletik­verbänden Aargau (ALV), Innerschweiz (ILV), Jura (AJA), Thurgau (TLAV), Ostschweiz (Ostschweiz Athletics), Schwyz (LVS), Vaud (ACVA) und Zürich (Zürich Athletics) ausgetragen.

Dieser Wettkampf ist besonders interessant, weil es in der Leichtathletik wenige Mannschaftsanlässe gibt und in der Wertung nicht das Einzelresultat zählt, sondern in jeder Disziplin Rangpunkte für das beste Resultat jedes Kantons vergeben werden. Insgesamt sind 30 Einzeldisziplinen und zwei Staffeln zu bestreiten. Am Ende des Tages gewinnt jener Kanton, der die meisten Rangpunkte gesammelt hat.

Von der LA Nidwalden kamen Anja Christen, Tim Spichtig, Moreno Würsch und Sven Rymann dem Aufgebot des ILV nach und verbrachten einen erlebnis- und erfolgreichen Tag als «Team ILV» in der Westschweiz. Frühmorgens reiste die Delegation gemeinsam mit dem Car nach Montreux. Etwas steif von der langen Fahrt konnte das motivierte Athleten-, Betreuer- und Helferteam kurz nach Ankunft in das Wettkampfgeschehen eingreifen und sich schon bald gut in Szene setzen. Anja Christen durfte nach einer etwas unglücklichen Disziplinen-Rochade nur im Weitsprung der U14 antreten. Sie zeigte sich von ihrer besten Seite und sprang mit 4.81 m auf den tollen fünften Rang. Damit lieferte sie vier Punkte für die Mannschaftwertung. Beim 80-m-Hürdenlauf der U14 holte Moreno Würsch in 14.26 s vier Punkte für die Teamwertung. Tim Spichtig lief im gleichen Rennen 15.07 s. Im Weitsprung erzielte Tim Spichtig eine Weite von 4.66 m. Dies bedeutete zwei weitere Punkte für das Team ILV. Moreno Würsch startete zum Abschluss im Hochsprung und meisterte 1.35 m. Für den einzigen Disziplinensieg des Team ILV war Sven Rymann besorgt. Er gewann den 100-m-Hürdenlauf der U16 in ausgezeichneten 14.29 s. Im Hochsprung überquerte er die Latte bei 1.73 m und lieferte weitere sechs Punkte für die Wertung.

Mit einem Gesamttotal von 131.5 Punkten belegte das Team ILV in der Gesamtwertung den fünften Schlussrang. Der ILV gratuliert allen Athleten herzlich zu diesem Resultat, zu dieser guten Teamleistung und dankt allen Athleten, Trainern und Helfern herzlichst für ihren Einsatz am Kantonewettkampf.

Sabine Rymann


Sponsoren