07. Februar 2018

Barbara, Mats & Dani am Strongmanrun

Rund 1200 Teilnehmende haben sich der Herausforderung FISHERMAN’S FRIEND StrongmanRun Winter Edition 2018 gestellt und sind am Samstag, 27. Januar zum 1. Downhill-Hindernislauf der Schweiz in Villars-sur-Ollon (VD) gestartet.

Bevor die hartgesottenen Teilnehmer die rund 15 Kilometer (+450/ -1080 Höhenmeter) in Angriff nehmen konnten, wurden sie in kleinen Gondeln auf den Roc d’Orsay transportiert. Auf dem Berg angekommen, ging es direkt los: Statt des üblichen Massenstarts begannen die rund 1200 Läuferinnen und Läufer ihren Parcours direkt aus der Gondel hinaus und starteten zuerst auf den rund 6 Kilometer (-600 Höhenmeter) langen Downhill-Streckenabschnitt, der nach Villars-sur-Ollon führte. Auf ihrem Parcours überquerten die Läuferinnen und Läufer des FISHERMAN’S FRIEND StrongmanRun Winter Edition zahlreiche, natürliche Schneehindernisse, durchliefen einen Slalom, robbten gar unter einem PistenBully durch und erlebten kräftezehrende Kletter- und Rutschpartien.

Für die LA Nidwalden im Einsatz standen Barbara Jurt, Mats Fanger und Daniel Blättler, die sich auch als Team anmeldeten. Nach dem gemeinsamen Start ungefähr in der Mitte des Feldes ging's bei schönstem Winterwetter zunächst abwärts, wobei man die teilweise maskierten Mitstreiter/innen fleissig überholen konnte. Mats kam sehr gut mit den Bedingungen zurecht, Dani etwas weniger und Barbara musste aufgrund eines angeschlagenen Knies zeitweise etwas Tempo herausnehmen. Von Hindernis zwei an liefen so alle ihr eigenes Rennen, und wussten bis ins Ziel nicht, wie sie rangmässig drin lagen. Aufgrund des ständigen Überholens war aber allen drei klar, dass sich auch bei den Ambitionierten ganz vorne einreihen konnte.

Mats konnte als Trailläufer sowohl auf den Uphill – als auf den steilen Downhillpassagen viel Zeit herausholen, während sich Dani immer wieder auf die etwas flacheren Abschnitte freute. Barbara erholte sich bald von den Knieschmerzen und obwohl einige Männer versuchten, ihr anzuhängen, überholte sie einen um den anderen. Nach 1h 20min 53s war schliesslich Mats als erster im Ziel, Dani folgte knapp fünf Minuten dahinter und Barbara liess in 1h 29min 17s auch nicht lange auf sich warten.  

Damit erreichte Barbara bei den Frauen einen ungefährdeten Gesamtsieg mit 13 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte – auch bei den Männern hätte ihre Leistung zu Rang 12 gereicht. Rund 1,5 Minuten hinter dem Männersieger wurde Mats sehr guter Zweiter und als Gesamtfünfter komplettierte Dani die tolle Teambilanz, die in der Teamwertung auch den ungefährdeten Sieg bedeutete.

Siegerinterview Barbara

Rangliste

Daniel Blättler / Pressetext Strongmanrun


Sponsoren