11. Oktober 2017

Swiss Athletics Sprint Final Chiasso

Für die Finalisten des Swiss Athletics Sprints ging es in diesem Jahr ganz in den Süden der Schweiz nach Chiasso. Die LA Nidwalden war mit 6 Athlet/innen am Start, allerdings nahmen nicht alle den langen Weg auf sich, die sich qualifiziert hatten.

Die Konkurrenz am Schweizerfinal war gewohnt stark – trotzdem gelang es zwei Athlet/innen, sich für die Halbfinals der besten 18 zu qualifizieren: Marilou Krienbühl (W10) und Michelle Liem (W12) durften mit einiger Zeitverzögerung nochmals antreten und mit den Schlussrängen 13 (Marilou) und 15 (Michelle) mit einem positiven Eindruck zurück in die Innerschweiz fahren. Knapp das Final verpasst hatte Tim Jakob als 19., Pechvogel des Tages war aber Alessia Sandionigi, die trotz toller Form am Start Probleme hatte und nicht aus den Pflöcken kam.

 

Auszug aus der Rangliste:

Vorläufe:
19. Jakob Tim 06 LA Nidwalden SUI 9.02
24. Baumann Anja 02 LA Nidwalden SUI 11.66
28. Niederberger Nicole 03 LA Nidwalden SUI 11.70
29. Sandionigi Alessia 04 LA Nidwalden SUI 9.27 

Halbfinals:
13. Krienbühl Marilou 07 LA Nidwalden SUI 9.35 (VL 9.33)
15. Liem Michelle 05 LA Nidwalden SUI 8.85 (VL 8.76)

 

Bemerkungen am Rande ;-)

- Mit Elisabetta Soldo (Stansstad) gewann bei den W11 zum ersten Mal seit Nino Portmann vor 6 Jahren wieder ein/e Nidwaldner/in beim Swiss Athletics Sprint.

- Alessia Sandionigi konnte nur 4 Tage nach ihrem missglückten Start in Chiasso den Nidwaldner Schulsporttag im Mehrkampf gewinnen und ihre Saison so doch noch mit einem tollen Erfolg abschliessen. Auch bei den Jungs kam der Sieger mit Nino Baumgartner aus der LA Nidwalden.

- Michelle Liem gewann am gleichen Anlass die Sprintwertung in schnellen 8.67s – und dies gegen bis zu zwei Jahre ältere Mädchen. Mit ihrer Zeit wäre sie am Sprintfinal 9. geworden.   

   

Daniel Blättler


Sponsoren