Swiss Athletics Sprint

Am Mittwochabend 19.08.2020 fand auf der Rundbahn in Ennetbürgen die diesjährige Austragung des Swiss Athletics Sprints statt. Die schnellste Person jeder Kategorie, ausgenommen der U10, darf sich über eine Qualifikation für den Schweizerfinal in Interlaken freuen. Mit diesem Event als Ziel, traten viele der Athleten an den Start. 

Der Startschuss gab jeweils die Starterin Madlen Bless. Als Ehemalige sei dies eine tolle Möglichkeit aktiv an solchen Anlässen mitzuwirken und teilzuhaben. Es sei sehr abwechslungsreich und spannend, die verschiedenen Rituale der unterschiedlich alten Kinder zu beobachten. Am anderen Ende der Bahn befand sich nicht nur die Zeitmessung, sondern auch das Zelt der beiden Speakerinnen Julia Häberli und Sarina Widmer. Sie hielten die Besucher/innen auf dem Laufenden und führten auch am Ende des Abends die Siegerehrung durch. Laut ihnen sei die abwechslungsreiche Arbeit sehr spannend und es sei lustig, wenn aber auch ein bisschen komisch, sich selber durch die Lautsprecher sprechen zu hören… Auch Emma Meissner als Ansprechperson für die Athlet/innen war auf der Bahn anzutreffen. Sie freue sich, wie so viele Teilnehmer/innen, auf die bevorstehenden Wettkämpfe, die nun im Herbst durchgeführt werden können. 

Der Abend begann mit den Vorläufen der jüngsten Teilnehmer/innen. Die Mädchen und Jungs mit den Jahrgängen 2011, 2012, 2013 und jünger kämpften auf einer Distanz von 50m um den Sieg. Die schnellste Zeit über diese Distanz lief Jordan Sommerhalder mit 8.41s (W9), dicht gefolgt von Maël Schürmann mit 8.43 s (M8) und Timo Frank mit 8.44s (M9). Weiter durften sich Ilvy Baumgartner (W7) und Nino Wigger (M7), sowie Eva Lütholf (W8) über einen Sieg freuen. 

Weiter ging es mit den Athlet/innen mit den Jahrgängen 2010-2007 über 60m. May Gautschi gewann bei den W10 und bei den M10 konnte Tim Spichtig das Rennen für sich entschieden. Moreno Würsch ging mit dem Ziel eine schnelle Zeit zu laufen und sich für das Schweizerfinal zu qualifizieren an den Start. Mit einer Zeit von 9.09s und dem Sieg in seiner Kategorie (M11) konnte er beide Ziele verwirklichen. Bei den Mädchen W11 gewann Anja Christen. Sereina Liem (W12) siegte mit einer neue PB von 8.78s. Ebenfalls gewannen Niklas Christen mit 8.89s (M12) und Sven Rymann mit 8.70s (M13) mit einer neuen persönlichen Bestleistung.  

Die letzten Rennen des Abends fanden über eine Distanz von 80m statt. Alessia Coehlo, Lilly Krummenacher und Lya Niederberger freuten sich auf ihren ersten Sprint über diese Distanz und hofften auf ein gutes Rennen, was ihnen auch gelang.  Bei den M14 gewann Yannis Vitaliano knapp vor Tim Jakob. Das Duell der M15 konnte Jack Zihlmann für sich entscheiden und Elias Fischer wurde mit einer neuen PB von 11.01s guter Zweiter. 

Erneut Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer/innen! 

Jasmin Gauch 

Sprint Ennetbürgen 19.08.2020: Rangliste


Sponsoren