Swiss Athletics Sprint

Grösstenteils vom Regen verschont, fand in Ennetbürgen am Abend des 30. Juni 2021 der Kantonalfinal des Swiss Athletics Sprints statt. Am Start waren 123 Sprinter/innen zwischen 7 und 15 Jahren. Die glücklichen Sieger/innen jeder Kategorie, ausgenommen diejenigen der Kategorie U10 (W/M 7–9), können sich über eine Qualifikation für den Schweizerfinal in Schaffhausen freuen.

Mit dem ersten Startschuss wurde der Abend eröffnet und die Vorläufe der jüngsten Athletinnen und Athleten begannen. Die Mädchen und Jungen mit den Jahrgängen 2012, 2013, 2014 und jünger sprinteten über eine Strecke von 50 m. Julia Jakober (W9) war mit einer Zeit von 8.08 s die Schnellste über diese Distanz. Maël Schürmann (M9) kann den Platz als schnellster Junge mit 8.30 s für sich beanspruchen, knapp vor Giorgio Manuali mit 8.36 s. Den ersten Rang erkämpften sich zudem Livia Bösch (W7), Eliah Müller (M7), Mei Blättler (W8) und Nino Wigger (M8).

Die nächsten Rennen fanden über die Distanz von 60 m statt. Mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung gewann Clarissa Schmied (W11) vor Vanessa Zieri. Dies gelang ihr mit einer neuen PB. Mit 9.33 s triumphierte Nico Christen (M10) ebenfalls mit einer neuen Bestzeit. Bei der Kategorie M11 sprintete Tim Spichtig all seinen Konkurrenten davon und entschied das Rennen für sich. Äusserst mitreissend war das Duell zwischen Niklas Christen (M13) und Maric Dorian, aus welchem Niklas mit einer neuen PB von 8.70 s als Sieger hervorging. Bei den W13 kam Liana Würsch als Erste ins Ziel. Weiter dürfen sich Jara Wurmbrand (W10), Anja Christen (W12) und Moreno Würsch (M12) über den Einzug ins Schweizerfinale freuen.

Über 80 m wurden keine Vorläufe durchgeführt, sondern direkt mit den Finalläufen gestartet. In der Kategorie M15 nutze Julien Bricka aus Lausanne das Angebot, dass ausserkantonale Jugendliche ausser Konkurrenz als Gäste starten können. Er gewann dieses Rennen auch, jedoch darf Tim Jakob als schnellster Nidwaldner am Schweizerfinal teilnehmen. Sehr spannend war der Zweikampf zwischen Sven Rymann (M14) und Oliver Frank, welcher Sven für sich entscheiden konnte. Ein starkes Rennen lief Marilou Krienbühl (W14) mit 10.75 s und auch Alessia Coelho (W15) ging als Siegerin ihrer Kategorie hervor.

Herzliche Gratulation an alle Sprinter/innen, sowie ein riesiges Dankeschön an alle Helfer/innen.

Jasmin Gauch


Sponsoren