UBS Kids Cup Bellinzona

4 Nidwaldner Teams schaffen den Finaleinzug am Kids Cup Team

Knapp 100 Teams und über 500 Kinder aus der Zentralschweiz, dem Tessin und Graubünden kämpften beim actionreichen Mannschaftswettkampf um die Podestplätze. Für die Qualifikation an den Schweizer Final in Bern (24. März 2019) war ein Platz unter den ersten zwei gefordert, wobei die neun teilnehmenden Mannschaften pro Kategorie allesamt bereits eine lokale Ausscheidung überstanden hatten. 

Die LA Nidwalden war in Bellinzona in den Kategorien U10 , U14 und U16 je mit zwei Teams vertreten. Die älteren reisten am frühen Morgen gemeinsam ins Tessin und bereiteten sich zusammen mit ihren Trainern Stig, Mario, Emma und Dani auf den Wettkampf vor. Dabei konnte dank eines mitgereisten U14 – Athleten der LA Kerns ein Ersatz für den kurzfristig erkrankten Elias Fischer gefunden werden. Auf der anderen Seite half die bei uns als Ersatz mitgereiste Alessia Ceolho dem U16 - Team des LC Luzern aus und erfüllte ihre Aufgabe hier sehr gut. 

Für die U16 Girls, sowie die beiden U14 – Teams startete der Wettkampf nach Wunsch. Alle drei gewannen die beiden technischen Disziplinen und führten nach zwei Disziplinen die Rangliste an. Die U14 Jungs glänzten mit 28 Punkten bei den Laufsprüngen, die Girls mit einer schnellen Zeit von 1:13 über den Hürden. Viele Gegner patzerten in dieser Disziplin, weshalb hier ein Lauf mit sicheren Wechseln gefragt war. Auch bei den U16 gelang der Stabhochsprung und das kurzfristig am Vorabend einberufene Training mit der kurzfristig eingesprungenen Nora Baumgartner zahlte sich aus. 

Beim Biathlon setzte es beim U16 – Mädchenteam dann leider einen Dämpfer ab. Elena, Laura, Alessia, Nora und Ariane (LA Kerns) rannten zwar die meisten Runden, doch mit nur fünf getroffenen Hütchen mussten sie sich das Maximum an Rangpunkten auf ihr Konto schreiben lassen. Nicht viel besser bei den U14 Jungs. Mit zehn getroffenen Hütchen und Rang sechs wussten auch Sven, Dino, Aaron, Jonas und Tim, dass sie bei der letzten Disziplin nochmals vollgas geben mussten. Souveräner gelang die dritte Disziplin den U14 – Mädchen: Elisabetta, Fiona (TV Sarnen), Lya, Enya und Marilou trafen 13 Hütchen und wurden gute Dritte. 

Im abschliessenden Teamcross hatten dann die beiden Mädchenteams wieder die Nase vorne: Sowohl die U14 als auch die U16 Mädchen konnten den Kurs mit anspruchsvollen Richtungswechseln für sich entscheiden. Die U14 Jungs erwischten einen mässigen Start, doch Aaron konnte wie bereits in Luzern auf seiner Ablösung mehrere Ränge gutmachen. Schliesslich belegte das Team Rang drei und das grosse Zittern um die Schlussrangliste ging los. Um die Zeit etwas zu verkürzen, folgte für die U14 ein Auslaufen auf die Burgmauer von Bellinzona. 

Schliesslich hatte man Glück: Von den drei Teams mit 11 Rangpunkten belegte man aufgrund einer besserer Feinwertung den zweiten Rang. Die U14 Girls konnten zuoberst aufs Treppchen steigen, während die U16 Girls trotz drei Disziplinengewinne hinter dem TV Inwil zweite wurden. Alle drei Teams qualifizierten sich damit für den Schweizerfinal. Leider mit dem fünften Rang Vorlieb nehmen mussten die U16 Jungs.

Zusammen mit Zoé Trautmann, die aktuell ihr Aupair – Jahr in Bellinzona verbringt und sich im Verlauf des Morgens unter die Fans mischte, folgte am Nachmittag für die ganze Truppe ein Ausflug ins Freizeitbad Tamaro – Splash. 

Parallel gingen unter der Leitung von Kathrin und Ivo Christen die beiden U10 – Teams ans Werk. Tim, Nico, Matteo, Morris, Ueli und Emanuele starteten mit zwei Disziplinensiegen hervorragend in den Wettkampf und trafen in Folge beim Biathlon 12 Kegel. Mit Rang zwei im Teamcross konnten sie schliesslich den Wettkampf der U10 Jungs für sich entscheiden und lösten damit als viertes Nidwaldner Team das Ticket nach Bern. 

Etwas weniger gut lief es den Mädchen: Man war in allen Disziplinen im Mittelfeld, jedoch klar schwächer als die stärksten Teams und so schaute am Schluss für Anja, Eva, Eline, Kristina, Milena und Clarissa der gute fünfte Rang heraus. 

Daniel Blättler


Sponsoren